Aktuelles

20180430 Fridolfing

Mit Sicherheit im Straßenverkehr für ältere Menschen mit anschließendem Rollatortraining  befassten sich Katharina Ranninger, Jörg Tiedke und Johann Bohnert von der Verkehrswacht bei einer Aktion am 30.04.18  beim Kirchanschöringer "Seniorenkaffee".

Die 53 Teilnehmer im Alter bis zu stolzen 89 Jahren zeigten großes Interesse an dem ersten Teil der Veranstaltung mit einem Vortrag von Jörg Tiedke und stellten viele Fragen zur Mobilität im Straßenverkehr. Senioren sind besonderen Unfallrisiken ausgesetzt. 

Während es bis zum Alter bis 75 jahren keine Auffälligkeiten gibt, steigt das Risiko später an  und bei 80 Jährigen ist es fast so hoch wie bei Fahranfängern. Viele Defizite könne man allerdings ausgleichen. So sind regelmäßige Hör- und Seetests anzuraten. Man sollte auch die Hautpreisezeiten und verkehrsreiche Strecken meiden.  Unter anderem ging Tiedke auch auf das Thema Elektroscooter ein, weil eine Teilnehmerin einen solchen besaß.  Stark vereinfacht darf man mit Scootern dort fahren, wo auch Fußgänger gehen dürfen, meinte Tiedke. 

Im zweiten Teil der Veranstaltung ging es um das Thema Rollatoren. In der theoretischen Unterweisung wurde den Senioren vermittelt, welches Modell für einen geeignet ist und  wie man die Gehhilfe richtig einstellt. Ein wichtiges Thema ist gerade bei älteren Leuten die Sichtbarkeit. Gerade bei schlechten Sicht- und  Witterungsverhältnissen sollten Rollatorbenutzer helle und reflektierende Kleidung tragen, damit andere Verkehrsteilnehmer sie rechtzeitig erkennen können. Auf dem Außengelände bauten Katharina Ranninger und Johann Bohnert einen Parcour mit Stolperfallen und Hindernissen auf. Die Teilnehmer übten darauf hin einen Slalom zu gehen, auf einen Gehsteig zu fahren oder sich einfach gefahrlos auf den Rollator zu setzen.

Zum Schluß bedankte sich die Seniorenbeauftragte Elfriede Allerberger ganz herzlich für die interessanten Stunden und freute sich  besonders, dass der ortskundige Jörg Tiedke auch auf die speziellen Seniorenverkehrsprobleme in ihrer Heimatgemeinde Kirchanschöring eingegangen war. 

Die Kreisverkehrswacht Traunstein wird unterstützt von:

logo vrblogo spk

logo buergerstiftungrv direkt

Kreisverkehrswacht Traunstein e.V.

Geschäftsstelle
Dorfstr. 9
83362 Surberg-Lauter

Tel.: 0861 / 9099611
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

logo kvw traunstein