Aktuelles

20191108 Großplakate

Wer im Herbst sicher durch den Verkehr kommen möchte, sollte sich auf die veränderten Straßenbedingungen vorbereiten. Vor allem Dunkelheit und schlechte Witterung bergen ein erhöhtes Risiko für Fahrradfahrer und Fußgänger.

Wenn die Tage immer kürzer werden, heißt es: „Sicherheit durch Sichtbarkeit“. Einer Auswertung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BAST) zufolge kam im Jahr 2016 fast jeder zweite getötete Fußgänger bei Verkehrsunfällen in der Dunkelheit (46,5%) ums Leben, weitere 4,5 % bei Verkehrsunfällen in der Dämmerung. Jeder 5. getötete Radfahrer erlitt bei Dunkelheit (15,5 %) oder in der Dämmerung (4,8%) tödliche Verletzungen bei einem Verkehrsunfall.

Tipps für Fahrradfahrer

Überprüfen sie die regelmäßig die Beleuchtung und die Reflektoren an ihrem Fahrrad.

Fahren sie tagsüber mit Licht. Damit werden sie von anderen Verkehrsteilnehmern leichter gesehen.

Verwenden sie einen Fahrradhelm mit reflektierenden Streifen bzw. mit Blinklichtern.

Tragen sie helle und reflektierende Kleidung 

Tipps für Fußgänger

Tragen Sie helle und reflektierende Kleidung.

Statten sie Einkaufstrolley oder Rollator mit reflektierenden/ fluoreszierenden Materialien zur Erhöhung der Sichtbarkeit aus.

Überqueren sie Fahrbahnen immer an Ampeln oder gut beleuchteten Fußgängerüberwegen.

Achten Sie beim Überqueren der Fahrbahn auf den Verkehr.

Bleiben sie konzentriert und vermeiden sie Ablenkung durch die Nutzung von Smartphones oder elektronischen Geräten.

 

München im November 2019 - Pressemeldung der Landesverkehrswacht Bayern e.V.

Die Kreisverkehrswacht Traunstein wird unterstützt von:

logo vrblogo spk

logo buergerstiftungrv direkt

Kreisverkehrswacht Traunstein e.V.

Geschäftsstelle
Dorfstr. 9
83362 Surberg-Lauter

Tel.: 0861 / 9099611
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

logo kvw traunstein